Über mich

Bei mir geht es um effizientes Laufen. Mein Name ist Florian Bernard, ich bin 1981 geboren und bin ein Pausenläufer. Neben Fußball gehörte lange Zeit auch der Glimmstengel zu meinem Alltag. Zwei Schachteln Zigaretten täglich waren keine Seltenheit – Abitur und Studium gehen eben an die Nerven.

Laufen am Strand mit Folgen

Bei einem Strandlauf am 19. August 2007 ist es dann passiert. Schwere Beine. Kalter Schweiß. Keine Ausdauer. Keine Puste. Schwarz vor Augen. Strandlauf abgebrochen nach fünf Minuten. Am nächsten Tag mit dem Rauchen aufgehört und seit dem 20. August 2007 rauchfrei.

Gleichzeitig habe ich wieder öfter die Laufschuhe geschnürt, aber zunächst noch ohne Plan. Erst drei Jahre später habe ich den Entschluss gefasst, einen Halbmarathon zu laufen.  2010 und 2011 war ich ein ziemlich ambitionierter Läufer mit Zeiten u. a. von 17:42 min auf 5km und 1:23:59 h über die Halbmarathondistanz.

Vom Dauerläufer zum Pausenläufer

Von 2012 bis 2015 war es dann wieder ruhiger mit dem Laufsport. Nachwuchs, Masterstudium, Hausbau und der Job. Keine Zeit mehr. Seit Anfang 2016 laufe ich wieder regelmäßig in der Mittagspause und nutze die freie Zeit. Effizient und ambitioniert.

Daher auch dieser Blog. Als Pausenläufer nutze ich die Zeit am Mittag um vom Alltag auszubrechen. Im Vordergrund steht effizientes Laufen um in relativ kurzer Zeit Erfolge zu erlangen. Innerhalb von knappen drei Monaten habe ich die 10 km unter 39 min geschafft und laufe aus dem Stand „gemütlich“ die 5 km unter 20 min.

Effizientes Laufen im Fokus

Darum soll es gehen – nicht um Laufberichte oder persönliche Dinge, sondern um Impulse um sich mit relativ kleinem Aufwand möglichst fit zu machen. Zwei bis dreimal in der Woche sollte jeder 20 – 30 min laufen können. Und wie sich das auswirkt, zeige ich auch in einem inspirierendem Vortrag mit dem Titel „Lauf für dein Leben“.

Viel Spaß beim Lesen und Laufen!