Laufgedanken

Das Sportgetränk Nr. 1 – die gute, alte Schokomilch

Schokomilch - Sportgetränk Nr. 1

Ich wurde schon häufig belächelt, dass ich mir öfter ein oder zwei Gläser Schokomilch genehmige. Ist doch nichts für Erwachsene. Völlig als suspekt wurde es im Büro aber empfunden, dass ich das auch nach dem Lauf in der Mittagspause gemacht habe. Dabei ist es aber ganz einfach: Die gute, klassische Mischung aus Milch und Kakaopulver ist eines der besten Sportgetränke überhaupt. Wissen wenige, klingt komisch, ist aber so.

Schokomilch als Regenerationshilfe

Gestern war bei schönen, frühlingshaften und sonnigen 15°C eine Intervall-Einheit dran. Zehn Wiederholungen über 800m mit einer Pace von 3:35 min, dazwischen 200m lockeres Traben. Das geht schon an die Substanz. Die Oberschenkel brennen, die Bauchmuskeln auch. Nach dem Lauf war erstmal Schicht im Schacht. Da war es umso wichtiger, dass die Muskeln nach dieser Schwerstarbeit Protein bekommen und die Glykogen-Speicher wieder mit Kohlenhydraten aufgefüllt werden.

Das geht am besten mit, Achtung, Schokomilch. Sportmediziner bestätigen mittlerweile, dass der Kohlenhydrat-Protein-Mix der Schokomilch die Regeneration noch besser fördert als ein reines Kohlenhydrat -Getränk wie bspw. Apfelsaftschorle, die noch immer als optimales Getränk für den Sport gilt.

Was ist drin in der Schokomilch?

Zuerst einmal muss festgehalten werden, dass die positiven Effekte nicht mit einer herkömmlichen Trinkschokolade zu erreichen sind, sondern mit ungezuckertem Kakaopulver. In der Pulvermischung aus dem Discounter ist der Kakaoanteil zu gering und wichtige Stoffe nicht ausreichend enthalten.

Kakao in der Reinform liefert viele Stoffe, die sich positiv auf Muskeln und Knochenaufbau auswirken:

  • Kalium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Phosphor
  • Kalzium
  • Protein
  • Vitamin D
  • Flovanoide

Relativ unbekannt im Vergleich zu den anderen Stoffen sind die Flovanoide (jedenfalls ging es mir so). Diese haben aber ganz besondere Eigenschaften, denn sie sind antikanzerogen und reduzieren das Risiko für Brust-, Magen- und Dickdarmkrebs, antioxidativ und entgiften, entzündungshemmend und blutdrucksenkend.

Schokomilch ist ein Powerdrink
Schokomilch als Powerdrink

Neue Power mit der Schokomilch – die Anleitung

Schokomilch ist im Prinzip genauso einfach zu mischen wie Apfelschorle und sogar leichter, als ein isotonisches alkoholfreies Bier mit einer annehmbaren Schaumkrone einzuschenken. Alles was man benötigt ist (möglichst fettarme) Milch, Kakaopulver und nach Geschmack etwas Honig. Das ist schnell gemacht, schmeckt gut und hilft bei der Regeneration. Power pur!

Auch gestern habe ich nach der sehr anstrengenden Einheit direkt die Schokomilch gemixt und getrunken. Wo ich sonst am nächsten Tag Muskelkater hatte, ist heute nichts. Als ob ich komplett im entspannten Bereich gelaufen wäre. Natürlich liegt das auch daran, dass ich wieder mehr Laufe als noch vor ein paar Wochen und die Muskulatur das mittlerweile gewohnt ist. Aber auch die Schokomilch macht’s. Zumindest macht es den Anschein bei mir. Ich bin weder Mediziner noch Ernährungswissenschaftler und gebe hier nur eigene Erfahrungen und recherchierte Informationen weiter. Wie immer gilt: Ausprobieren auf eigene Gefahr.

Wenn wir schon beim Ausprobieren sind. Was trinkt ihr? Schokomilch, Wasser oder Bier? Prost!

2 Kommentare zu “Das Sportgetränk Nr. 1 – die gute, alte Schokomilch

  1. Dann werde ich das heute Abend mal testen. Und wehe ich hab morgen Muskelkater

    • Florian Bernard

      Da bin ich gespannt. Aber wie schon im Artikel gesagt: Ausprobieren auf eigene Gefahr. 😉 Einen schönen Lauf wünsche ich!

Kommentar verfassen

Share This